Beratung bei Pränataldiagnostik

Ersttrimester-Screening

Mütterliche Blutwerte, das Alter der Mutter und die Werte der Nackentransparenzmessung werden in einen Zusammenhang gebracht und ergeben eine Risikoeinschätzung für eine Chromosomenabweichung beim ungeborenen Kind. Die Untersuchung wird in der 12.–14. Schwangerschaftswoche durchgeführt.

Der über lange Zeit angebotene Triple-Test (Risikobestimmung durch mütterliche Blutwerte) wird aufgrund seiner Ungenauigkeit von den meisten Ärztinnen und Ärzten nicht mehr empfohlen. Durch das zuverlässigere Ersttrimester-Screening ist der Triple-Test weitgehend ersetzt.