Beratung bei Pränataldiagnostik

Fragen zur Beratung

Warum sollte ich überhaupt psychosoziale Beratung im Zusammenhang mit vorgeburtlichen Untersuchungen in Anspruch nehmen?

Was passiert in einer psychosozialen Beratung?

Wie und wo bekomme ich einen Beratungstermin?

 


 

Warum sollte ich überhaupt psychosoziale Beratung im Zusammenhang mit vorgeburtlichen Untersuchungen in Anspruch nehmen?

Die psychosoziale Beratung in Ergänzung zu Ihrer ärztlichen Betreuung kann für Sie zu verschiedenen Zeitpunkten der Pränataldiagnostik sinnvoll sein.
Vor PND kann psychosoziale Beratung unter Einbeziehung Ihres derzeitigen Lebenshintergrundes dazu beitragen, dass Sie gut informiert und in eigener Verantwortung eine fundierte Entscheidung für oder gegen die Inanspruchnahme von Pränataldiagnostik treffen.
Während PND bietet Ihnen die psychosoziale Beratung Zeit und Raum für Ihre Sorgen und Ängste beim Warten auf die Ergebnismitteilung.
Nach einer Befundmitteilung kann Ihnen die psychosoziale Beratung helfen mit den neuen belastenden Informationen umzugehen. In einem geschützten Rahmen haben Ihre Gefühle Platz und können verarbeitet werden. Sie erhalten umfassende Unterstützung bei allen weiteren anstehenden Schritten.

Was passiert in einer psychosozialen Beratung?

Sie selbst bestimmen, welche Themen Sie ansprechen möchten und wie intensiv Sie sich mit diesen befassen möchten. Inhalte können u.a. die Informationsvermittlung, die Beschäftigung mit Ihren persönlichen Fragen und Gefühlen sowie die Unterstützung hinsichtlich einer für Sie tragfähigen Entscheidung sein.

Wie und wo bekomme ich einen Beratungstermin?

Hier finden Sie eine Schwangerenberatungsstelle in Ihrer Nähe:
Kontaktdaten und Ansprechpartner für Pränataldiagnostik an Schwangerenberatungsstellen in Baden-Württemberg

Gerne kann Ihnen auch eine der fünf Informations- und Vernetzungsstellen für Pränataldiagnostik weiterhelfen und einen Kontakt vermitteln.