Beratung bei Pränataldiagnostik

08.05.2015

Pränataldiagnostik: Arbeitshilfe für psychosoziale Beratungseinrichtungen

Der pro familia Bundesverband hat eine Arbeitshilfe erstellt, die Beratungsstellen bei ihrer Kontaktaufnahme mit GynäkologInnen sowie Schwerpunktpraxen für Pränataldiagnostik unterstützen soll.

Im ersten Teil informiert die Arbeitshilfe über die Gesetzeslage und skizziert, was psychosoziale Beratung in welchen Situationen für Schwangere im Bereich PND leisten kann. Im Weiteren geht es um strukturelle Empfehlungen für das Beratungsangebot, um die Akzeptanz der psychosozialen Beratung bei PND und die Rolle, die ÄrztInnen dabei spielen sowie um Voraussetzungen für das Gelingen von Netzwerkarbeit.

In einem zweiten Teil bietet die Arbeitshilfe einen Leitfaden, mit dem jede Beratungseinrichtung ihr individuelles Profil entwickelt kann. Dieses Profil soll als Grundlage für die Kontaktaufnahme mit den ÄrztInnen dienen. Ziel ist, die fachlichen und auch speziellen Kompetenzen (z.B. Schwerpunktberatungsstelle) der jeweiligen Beratungseinrichtung an die Ärzteschaft zu kommunizieren.

 

Die Arbeitshilfe ist hier bei pro familia unter Publikationen abrufbar.